Rechtsanwalt seit 1997

Fachanwalt für Verwaltungsrecht 

Qualifikation als Datenschutzbeauftragter (DSB-TÜV)

Ihr persönlicher Beratungs-Termin:
03 51-2 65 66 69

Aktuelles

Schulgeld muss weitergezahlt werden

Nach berechtigter fristloser Kündigung des Schulvertrages durch die Schule (Privatschule) sind die Eltern eines Schülers weiterhin zur Zahlung des Schulgeldes verpflichtet.

Ein Schüler einer privaten Schule hatte wiederholt erheblichen Anlass gegeben, ihn abzumahnen und auf das Ende des Schulvertrages durch eine außerordentliche Kündigung hinzuweisen.

Weiterlesen …

Auftragsverarbeitung im Datenschutzrecht

Unsere moderne Gesellschaft ist sehr arbeitsteilig. Immer mehr Arbeitsschritte werden aus den betrieblichen Abläufen ausgegliedert und an dafür spezialisierte Dienstleister vergeben. Einfaches Beispiel hierfür ist die externe Dienstleistung im IT-Bereich einschließlich Support.

Weiterlesen …

Kündigungsschutz des internen Datenschutzbeauftragten

Öffentliche Stellen müssen stets, private Unternehmen ab einer Anzahl von zehn Mitarbeitern, welche automatisiert personenbezogene Daten verarbeiten, einen Datenschutzbeauftragten bestellen. Dies kann ein externer Datenschutzbeauftragter auf Grundlage eines Dienstleistungsvertrages sein oder aber auch ein interner Datenschutzbeauftragter (Arbeitnehmer). Der interne Datenschutzbeauftragte genießt einen sehr umfassenden Sonderkündigungsschutz ähnlich wie ein Betriebsratsmitglied.

Weiterlesen …

Ein wichtiger Hinweis für Sie:

Haben Sie bereits Post vom Gericht, einer Behörde, einem Anwalt, dem Arbeitgeber etc. bekommen? Dann beachten Sie bitte unbedingt die Fristen! Nicht immer sind diese dem Schreiben zu entnehmen. Notieren Sie, wann Sie das Schreiben erhalten haben und teilen Sie dies bereits bei der Kontaktaufnahme mit der Kanzlei Hahnewald mit. So kann Ihr Anliegen fristgemäß zu Ihrem Vorteil bearbeitet werden. Vielen Dank!